Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) ist europaweit der größte gesetzliche Rentenversicherer. Als Regionalträger begleiten wir die Lebenswege von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern aus der Region Berlin und Brandenburg vom Einstieg ins Berufsleben bis ins Rentenalter. Unser Sitz ist in Frankfurt (Oder), ein weiterer Standort ist in Berlin. Wir betreiben zwei Rehabilitationskliniken, eine in Bad Staffelstein – Schwabthal und die andere in Rheinsberg, sowie zahlreiche Auskunfts- und Beratungsstellen in Berlin und im Land Brandenburg. Die Arbeit bei uns ist eine #sichereSache.

Für unser Referat Allgemeine Services der Abteilung Kundenservice suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt
eine Referatsleiterin / einen Referatsleiter (m/w/d)
Die interessante, vielseitige und eigenverantwortliche Führungstätigkeit wird nach der Entgeltgruppe 14 (TV EntgO-DRV) bzw. Besoldungsgruppe A 14 (BbgBesG) vergütet.

Im Referat Allgemeine Services sind ungefähr 140 Mitarbeitende, verteilt auf den Sitz Frankfurt (Oder) und den Standort Berlin, beschäftigt. Das Referat setzt sich aus den Teams elektronische Archivierung, Poststelle, Telefonzentrale, Bau- und Technikservice sowie Haus- und Grundstückservice zusammen.

Wir bieten Ihnen darüber hinaus
  • eine sichere Beschäftigung im öffentlichen Dienst in einer modernen Arbeitsumgebung,
  • eine orts- und zeitflexible Aufgabenwahrnehmung im Rahmen der organisatorischen und persönlichen Belange sowie die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung,
  • eine betriebliche Altersvorsorge (VBL),
  • eine individuelle Einarbeitung,
  • zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • eine kollegiale Arbeitsatmosphäre,
  • ein umfassendes betriebliches Gesundheitsmanagement,
  • gute Verkehrsanbindungen sowie kostenfreie PKW-Parkmöglichkeiten,
  • vorrangige Berücksichtigung bei Wohnungsvermietungen bei der Berlinovo Apartment GmbH in Berlin bzw. eine Kooperation mit der Wohnungswirtschaft in Frankfurt (Oder).
Diese spannenden Aufgaben erwarten Sie bei uns:
Zu Ihren Aufgaben zählen insbesondere:
  • Führen und Leiten des Referates in organisatorischen, fachlichen und personellen Angelegenheiten
  • Führen von Mitarbeitergesprächen und Entwicklungsdialogen
  • Sicherstellen und Verantworten eines effizienten und wirtschaftlichen Handelns, einschließlich Abgeben von Vorschlägen zum Haushaltsplan, inklusive Stellenplan sowie zu den Tätigkeits- und Kompetenzprofilen
  • Steuern und Optimieren von Prozessen im Referat Allgemeine Services sowie Sicherstellen der Qualitätsstandards
  • Steuern des Personaleinsatzes
  • Fertigen von Vorlageentwürfen für die Organe der Selbstverwaltung, die Geschäftsleitung sowie für die Personalvertretungen
  • Mitarbeiten in und Leiten von Arbeits- und Projektgruppen
  • Planen, Leiten und Koordinieren von baulichen und technischen Maßnahmen und Prüfen sowie Freigeben von Aufträgen
  • Prüfen und Bewerten von technischen Gutachten und Stellungnahmen
Das bringen Sie mit
Sie verfügen über
  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bauingenieurwesen, der Gebäudetechnik, der Elektrotechnik, im Maschinenbau oder einer vergleichbaren Studienrichtung
und
  • eine mehrjährige einschlägige Tätigkeitserfahrung.
Fachliche Anforderungen:
Für die Aufgabenerledigung benötigen Sie
  • umfassende anwendungssichere Kenntnisse im Property- und Facilitymanagement, im Bauwesen, der Betriebswirtschaftslehre, der Arbeitsschutzvorschriften und geltender technischer Vorschriften
  • Kenntnisse im Personalvertretungsrecht
  • Kenntnisse der einschlägigen Führungsinstrumente und Entwicklungsmethoden
  • Deutschkenntnisse möglichst auf C1-Niveau
Darüber hinaus trifft folgendes auf Sie zu
Sie sind Teamplayer/in, kunden- und ergebnisorientiert, innovativ und besitzen die Fähigkeit komplexe Sachverhalte zu erfassen und adressatengerecht darzustellen, sowie eine überzeugende Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeit. Darüber hinaus verfügen Sie über Führungsqualitäten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung!

Das ist wichtig zu wissen:
Da die Wahrnehmung der Aufgabe Führungskompetenzen erfordert, kann die Stellenbesetzung – insbesondere bei erstmaliger Übernahme einer Führungsaufgabe – bis zu einer Gesamtdauer von zwei Jahren gemäß § 31 TV-TgDRV zunächst auf Probe erfolgen.

Innerhalb der Entgeltgruppe beziehungsweise Besoldungsgruppe sind Frauen im Sinne des Landesgleichstellungsgesetzes Brandenburg unterrepräsentiert. Bei gleicher Eignung werden Frauen daher bevorzugt berücksichtigt. Qualifizierte Frauen werden daher ausdrücklich zu einer Bewerbung eingeladen.
Die Deutsche Rentenversicherung Berlin- Brandenburg fördert aktiv die Gleichstellung aller Beschäftigten. Sie strebt an, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt auch bei den Beschäftigten widerspiegelt und begrüßt deshalb Bewerbungen von Personen, unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Geschlecht, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.
Als Mitglied im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ ist uns die Vereinbarkeit der familiären und beruflichen Herausforderungen besonders wichtig. Die Stellenbesetzung kann daher auch in Teilzeit erfolgen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden wir bei wesentlich gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigen. Um die Schwerbehinderung im Auswahlverfahren berücksichtigen zu können, bitten wir darum, den Bewerbungsunterlagen einen entsprechenden Nachweis beizufügen. Davon können Sie absehen, wenn der Abteilung Personal ein Nachweis bereits vorliegt.
Bewerberinnen/Bewerber bitten wir, ihre Bewerbung bis zum 27.01.2023 an die Abteilung Personal am Standort Berlin zu richten. Bewerbungen, die nach oben genanntem Termin eingehen, können keine Berücksichtigung finden. Elektronische Bewerbungen richten Sie bitte an bewerbung@drv-berlin-brandenburg.de. Im Rahmen des Auswahlverfahrens ist ein aktuelles Zeugnis (nicht älter als ein Jahr) bzw. für Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst eine aktuelle dienstlichen Beurteilung (nicht älter als ein Jahr) zu berücksichtigen. Sollte ein aktuelles Zeugnis bzw. eine aktuelle dienstliche Beurteilung nicht vorliegen, bitten wir Sie, für die Erstellung Sorge zu tragen.

Bitte geben Sie die oben angegebene Rundschreiben-Nummer bei allen Anfragen bzw. Anschreiben unbedingt an. Vielen Dank!

Bei Fragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an Frau Braatz, Tel.: 030/3002-1125. Für Fragen zum Aufgabenbereich steht Ihnen Herr Molkenthin, Tel.: 030/3002-1200 gern zur Verfügung.