Ingenieur/in oder Naturwissenschaftler/in (m/w/d) - Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz - 30169 Hannover

Stellenausschreibung


Im Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz ist zum nächstmöglichen Termin der Dienstposten/Arbeitsplatz eines/einer

Ingenieur/in oder Naturwissenschaftler/in (m/w/d)
(A 14 NBesG / Entgelt-Gr. E 14 TV-L)

im Referat 44
„Kernenergienutzung, Anlagensicherung, Stilllegungsverfahren KWG, KKE“
zu besetzen.

Sie suchen eine neue Aufgabe und haben an der Arbeit in einem technisch geprägten und zugleich politisch sensiblen Themengebiet der Rückholung der Abfälle aus der Asse Interesse?

Dann können Sie uns bei der Umsetzung unterstützen!
Ihre Aufgaben

Zu den Aufgabenschwerpunkten des Dienstpostens / Arbeitsplatzes gehören im Wesentlichen folgende Bereiche:
  • Umweltverträglichkeitsprüfungen im Zusammenhang mit den atom- und strahlenschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren zur Rückholung der radioaktiven Abfälle aus der Schachtanlage Asse 2
  • Genehmigungsverfahren nach § 7 AtG (Atomgesetz) für die Rückholung der radioaktiven Abfälle aus der Schachtanlage Asse 2
  • Staatliche Aufsicht gemäß § 19 AtG im Bereich Anlagensicherung über alle kerntechnischen Anlagen in Niedersachsen
  • Sicherungstechnische Gesamtbewertungen des Sicherungskonzeptes für die Rückholung der radioaktiven Abfälle aus der Schachtanlage Asse 2
  • Vertretung des Landes Niedersachsen in Bund-Länder Arbeitskreisen
  • Anlagensicherung bei der Schachtanlage Asse 2
  • Grenzüberschreitende UVP-Verfahren
Ihr Profil

Dieser Dienstposten/Arbeitsplatz ist für Sie geeignet, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:
  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Uni-Diplom/Master) in der Fachrichtung Maschinenbau oder Elektrotechnik oder Bauingenieurwesen. Die Fachrichtungen Maschinenbau und Elektrotechnik werden bevorzugt berücksichtigt.
  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Uni-Diplom/Master) in einem naturwissenschaftlichen Bereich; hier Physik, Chemie, Biologie.
  • Sie besitzen die Befähigung für das 2. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2, Fachrichtung Technische Dienste / wissenschaftliche Dienste auf Basis eines Studiums der oben genannten Fachrichtungen.
Darüber hinaus werden fundierte Kenntnisse des kerntechnischen Regelwerkes zur Sicherung, technischer Sicherungseinrichtungen, der Grundlagen der Sicherungskultur inklusive internationaler Empfehlungen, des kerntechnischen Regelwerkes zur IT-Sicherheit und der Durchführung atomrechtlicher Aufsichtsverfahren grundsätzlich erwartet.

Auch herausgehobene Kenntnisse von UVPG und AtVfV, sowie Kenntnisse der Ahaus- und Espoo-Konventionen sind ebenfalls grundsätzlich erforderlich.

Fließende Englischkenntnisse in Wort und Schrift incl. Fachvokabular, mindestens der Niveaustufe B2 des „Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens“, sind wünschenswert.

Fehlende Fach- oder Englischkenntnisse können aber auch durch Weiter- oder Fortbildungen erworben werden, die wir Ihnen gerne zur persönlichen Weiterentwicklung anbieten.

Für die Umsetzung der fachlichen Ziele wird eine teamfähige, leistungsstarke und einsatzfreudige Persönlichkeit gesucht, die ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit sowie Flexibilität, Zuverlässigkeit mitbringt.

Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Voraussetzung für den Dienstposten ist die Bereitschaft zur Sicherheitsüberprüfung gem. Verschlusssachenanweisung Niedersachsen.

Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, insbesondere durch flexible Arbeitszeitmodelle sowie Telearbeit und mobiles Arbeiten.

Der Dienstposten/Arbeitsplatz ist teilzeitgeeignet.

Aufgrund wahrzunehmender Außentermine können ganztägige und / oder mehrtägigen Dienstreisen anfallen. Die Bereitschaft zu Dienstreisen wird erwartet.

Das Ministerium strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen i. S. des NGG abzubauen. Daher werden Bewerbungen von Männern im Tarifbereich besonders begrüßt. Im beamteten Bereich liegt keine Unterrepräsentanz vor, daher werden hier Bewerbungen aller Geschlechter gleichermaßen begrüßt.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung besonders berücksichtigt. Zur Wahrung ihrer Interessen wird um einen entsprechenden Hinweis auf eine Schwerbehinderung oder Gleichstellung gebeten.

Ihre Bewerbung

Bewerbungen mit Anschreiben und Lebenslauf sowie den üblichen Nachweisen zur Qualifikation senden Sie bitte
bis zum 22.12.2023
online über den Link "Jetzt online bewerben", bei technischen Problemen alternativ über [email protected] .

Bewerberinnen und Bewerber, die bereits im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, fügen bitte eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte unter Angabe der Ansprechperson in der jeweiligen Personaldienststelle bei. Nur der Verweis auf Ihre Personalakte ohne die oben genannten Bewerbungsunterlagen ist nicht ausreichend!

Zusätzlich geben Sie bereits in der Bewerbung Ihre aktuelle Besoldungs- bzw. Entgeltgruppe an.

Für Fragen zum Verfahren stehen Frau Assmann (Tel. 0511/ 120 –3425) und für Fragen zum Aufgabengebiet Herr Pietsch (Tel. 0511/ 120 -3510) zur Verfügung.

Auf Grund der seit Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) sind Sie über die Verarbeitung der von Ihnen im Bewerbungsverfahren bereitgestellten personenbezogenen Daten zu unterrichten.

Ich verweise dazu auf folgenden Link:
https://www.umwelt.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/stellenangebote/